Projekt | 24.01.2024

Digitaler Energienutzungsplan für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Wie ist die Energiesituation im Landkreis, wie der Stand zu regenerativen Energien? Welche weiteren regenerativen Erzeugungspotenziale gibt es, und in welchem Umfang? Und am wichtigsten: Mit welchen Maßnahmen können der Landkreis und die Gemeinden konkret auf eine letztlich klimaneutrale Energieversorgung hinwirken?

Im Auftrag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen und seiner 18 kreisangehörigen Kommunen erstellte bifa zu diesen Fragen einen Digitalen Energienutzungsplan. Er beinhaltet eine Bestandsaufnahme zur energetischen Verbrauchs- und Erzeugungssituation inklusive Treibhausgasbilanz sowie eine detaillierte Potenzialanalyse in den Bereichen Strom und Wärme. Geoinformationsdaten wurden genutzt, um Ist-Situation und Potenziale kartografisch aufzubereiten, beispielsweise als Wärmekataster und in Potenzialflächenkarten für Freiflächen-Photovoltaik und Windkraft. Parallel wurde ein Konzept für eine energie-optimierte, interkommunale Klärschlammnutzung erstellt. In intensiven Abstimmungen wurden Maßnahmen auf Landkreisebene erarbeitet sowie passgenau für jede einzelne Gemeinde. Die Ergebnisse sind in einem Zentralbericht (veröffentlicht auf der Website des Landkreises) sowie in individuellen Berichten für die Kommunen informativ und klar zusammengefasst. Sie dienen als Grundlage und Leitlinie für folgende Realisierungsentscheidungen.

Der Digitale Energienutzungsplan wurde im Sommer 2023 fertiggestellt.